Drucken

Wenn der weiße Flieder wieder blüht

oa_logoEin Artikel der Oberberg Aktuell

18-4-2015raeuber-vor1

(uh/19.04.2015-16:29)

Gummersbach - Der Quartettverein „Die Räuber“ unter der Leitung von Gus Anton entzückte gestern die Musikfreunde in der Kreisstadt – Vor fast ausverkauftem Haus besangen die Musiker den Frühling.

Von Ursula Hütt (Bilder: Martin Hütt)

Das Frühjahrskonzert des Quartettvereins „Die Räuber“ in Zusammenarbeit mit Sigrid Althoff am Klavier sowie dem Salon-Orchester „Il Piacere“ unter der Leitung von Konzertmeister Sohei Takahata hat den Besuchern im Stadttheater Gummersbach sichtlich Freude gemacht. Das wurde am starken und lang anhaltenden Applaus nach zweistündiger Unterhaltung mehr als deutlich.

RTEmagicC 18-4-2015raeuber1.jpg[Gus Anton hatte sein Ensemble auch auf dieses Konzert wieder exzellent vorbereitet.]

Zunächst sang der Quartettverein das Lied „Das waren Zeiten“ und „Wir fahren übers weite Meer“. Die Räuber, mit 24 Sängern an diesem Nachmittag vollzählig, waren in schwarzem Anzug mit roter Krawatte für Auge und Ohr ein Genuss. Im zweiten Block sang der Chor dem Motto des Konzerts entsprechend die Lieder „Es wird in hundert Jahren wieder so ein Frühling sein“, „Abends, wenn die Lichter glüh´n“ und natürlich „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“. Bei den bekannten Evergreens wie auch bei den Liedern „Ich sing mein Lied für alle schönen Frau´n“ und „Im Prater blüh´n wieder die Bäume“ summten und sangen viele Besucher leise mit.

Für das Frühjahrskonzert hatte der Quartettverein zusätzlich das Instrumentalensemble „Il Piacere“ eingeladen. Zu dem Salon-Orchester unter der Leitung von Sohei Takahata (Violine) gehören Johanna Wesel (Violine), Michael Geis (Viola), Michael Kolfhaus (Violoncello), Eric Steffens (Kontrabass) und Michael Nathen (Klavier).

Das im Jahr 2000 gegründete Ensemble „Il Piacere“, sinngemäß übersetzt “das Vergnügen“, spielte an diesem Abend anspruchsvolle Unterhaltungsmusik. Das Publikum hörte Lieder wie „Wien, du Stadt meiner Träume“, „Granada“ und „Ein Lied geht um die Welt“.

RTEmagicC 18-4-2015raeuber2.jpg

Die Besucher bedankten sich bei den „Räubern“ und dem Salon-Orchester „Il Piacere“ mit frenetischem Applaus. Eine Zugabe war natürlich Ehrensache. Mit dem Lied „Adieu mein kleiner Gardeoffizier“, gesungen von den „Räubern“, endete das Frühjahrskonzert.