Drucken

Alle Jahre wieder………

……. seit 1959 bringt der Quartettverein „Die Räuber“ am Heiligabend musikalische Weihnachtsgrüße ins Gummersbacher Krankenhaus.

Der Grundgedanke für diese Initiative war – und ist – soziales Engagement zu zeigen. Den Kranken, die die Feiertage nicht zuhause verbringen konnten, wollte man zum Weihnachtsfest eine Freude bereiten. Daraus entwickelte sich eine Tradition, die in den vergangenen 51 Jahren nur einmal unterbrochen wurde, weil die winterlichen Straßenverhältnisse die Fahrt der Sänger zum Krankenhaus unmöglich machten.

Im früheren Krankenhaus an der Brückenstraße wurde auf den Fluren gesungen. Man ging von Station zu Station, und die Türen zu den Krankenzimmern wurden geöffnet, damit auch die Bettlägrigen den Gesang genießen konnten. Im jetzigen, dem neuen Krankenhaus, kommt natürlich moderne Technik zum Einsatz, d.h. der Chor singt im Übertragungsraum und die Patienten können den Vortrag am Fernseher in ihren Zimmern verfolgen.

Für die Sänger und ihren musikalischen Leiter Gus Anton ist es Ehrensache, daß sie auch im 52. Jahr am Heiligabend den Weg ins Krankenhaus wählen, um die Patienten mit weihnachtlichem Gesang zu erfreuen.

Geschrieben von: Brigitta Baloch.