Drucken

Gedenken an Hubert Sülzer

Gummersbachs Alt-Bürgermeister Hubert Sülzer wäre am 16. Mai 90 Jahre alt geworden.

An seinem Geburtstag trafen sich Ehefrau Else, die Kinder mit ihren Familien, Bürgermeister Frank Helmenstein, Vertreter der Ratsfraktionen, Bundestagsabgeordneter Klaus-Peter Flosbach, Altbürgermeister Karl Holthaus, Ex-Stadtdirektor Dr. Hansgeorg Kochheim und weitere Freunde am Grab des beliebten Politikers auf dem Westfriedhof, wo Helmenstein einen Kranz niederlegte.

Er skizzierte Sülzers Leben und Wirken für die Kreisstadt und erinnerte daran, dass Sülzer wegen seiner Bürgernähe auch „Bürger-Bürgermeister“ genannt wurde.

Auch Vorsitzender Klaus Müller und Ehrenvorsitzender Hans Dieter Teschke als Vertreter des Quartettvereins „Die Räuber“ gedachten am Grab ihres Ehrenmitglieds, Förderers und Sprechers des Freundeskreises Hubert Sülzer, der am 2. Juni 1999 gestorben war.