Drucken

Balladen und Lieder der Romantik

oa_logoEin Artikel der Oberberg Aktuell

17-11-2018herbst-vor1

(uh/11.06.2018-01:46) [Bilder: Martin Hütt.]

Gummersbach - Der Quartettverein „Die Räuber“ unter der Leitung von Gus Anton hatte zum Herbstkonzert in die Aula Moltkestraße eingeladen.

Von Ursula Hütt

Das alljährliche Herbstkonzert des Quartettvereins „Die Räuber“ fand dieses Mal in einem etwas kleineren Rahmen statt. Da das Theater nicht mehr zur Verfügung steht, wurde die Aula Moltkestraße als Konzertsaal für den Auftritt ausgesucht. Die Aula, mit fast 400 Sitzplätzen, war gut besucht. Die Räuber haben nun mal ein treues Publikum, und das seit Jahrzehnten, egal wo das Konzert stattfindet.

RTEmagicC_17-11-2018herbst1.jpg

Der Abend stand unter dem Motto “Balladen und Lieder der Romantik“ und dabei wurden auch bekannte Melodien vorgetragen wie „Der Lindenbaum“, wobei dieses Stück an diesem Abend in zwei verschiedenen Versionen zu hören war. Auf dem Programm standen außerdem Werke von Schumann, Schubert, Loewe, Brahms und Strauss - fast alle waren für das Konzert von Gus Anton bearbeitet worden.

Obwohl die Gesangstücke anspruchsvoll waren, meisterte der Quartettverein diese Aufgabe hervorragend. Eine Bereicherung war die Mezzosopranistin Susanna Frank, die jeweils drei Lieder von Robert Schumann und von Franz Schubert sang. Überzeugend interpretierte sie „Von ewiger Liebe“ von Johannes Brahms und „Im Rhein im schönen Strome“ sowie „Ihr Glocken von Marling“ von Franz Liszt. Die Räuber und Susanna Frank wurden von Sigrid Althoff am Klavier begleitet.