Drucken

Eine „40“ aus Sonnenblumen

oa_logoEin Artikel der Oberberg Aktuell

Eine '40' aus Sonnenblumen[Bilder: Martin Hütt
Gus Anton leitet seit 40 Jahren den Quartettverein die "Räuber". ]

(Red/15.11.2010-16:35)
Gummersbach – Gus Anton leitet seit 40 Jahren den Quartettverein „Die Räuber“ – Aus diesem Anlass gaben die Musiker vorgestern ein Konzert im Bühnenhaus.

„Auf den Flügeln des Gesangs“ hieß es vorgestern im Gummersbacher Stadttheater. Der Quartettverein die „Räuber“ hatte zu einem besonderen Konzert geladen: Seit 40 Jahren wird der Chor von Gus Anton geleitet – aus diesem Anlass schmückte eine „40“ aus Sonnenblumen die Bühne. Viele Gäste hatten sich versammelt, um den Melodien zu lauschen.

Eine '40' aus Sonnenblumen[Eine "40" aus Sonnenblumen schmückte die Bühne.]

Die Sänger präsentierten in gewohnt hervorragender Weise unter anderem Franz Schuberts „Fischermädchen“, Ludwig van Beethovens „Freude schöner Götterfunke“ und Engelbert Humperdincks „Am Rhein“ in der Bearbeitung von Gus Anton. Auch die Solisten - Claudia Rübben–Laux (Sopran), Isabelle Bach (Klarinette) und Sigrid Althoff (Klavier) - überzeugten mit ihren Darbietungen von unter anderem Louis Spohrs „Zwiegesang“ oder Franz Schuberts „Ständchen“. Auch gemeinsam lieferten die „Räuber“ und Solisten mit Liedern wie „Alles still in süßer Ruh‘“ (Spohr) einen besonderen Ohrenschmaus. Das nächste Konzert der „Räuber“ findet am 17. Dezember um 19:30 Uhr in der Evangelischen Paulus-Kirche, Marktstraße, in Hückeswagen statt.